Kontakt

Lieblingslektüre

David Bohm: Der Dialog.

Das offene Gespräch am Ende der Diskussion.

Die Welt, wie sie ist, ist das Produkt unseres Denkens. Wie kann es gelingen, die Welt zum Besseren zu verändern? Indem wir lernen, neu zu denken. Widersprüche in Schwebe zu halten. Und miteinander in einen Dialog treten, bei dem es keinen Verlierer sondern nur Gewinner gibt.

Es gibt viele Bücher, die das, was man ohnehin schon weiß, bestärken oder erweitern. Dieses Buch ist anders. Es stellt vieles auf den Kopf. Dehnt das Hirn und weitet auch das Herz. Es ist eine Freude, darin zu lesen, man wächst mit jeder Zeile, mit jedem Wort.

David Bohm war ein Kernphysiker, der als Einsteins Nachfolger gehandelt wurde, sich aber im Lauf seines Lebens immer mehr philosophischen Inhalten zuwandte (u.a. in enger Beziehung zu Jiddu Krishnamurti). Sein Buch über den Dialog ist von tiefer Menschlichkeit und Klugheit geprägt und eine Pflichtlektüre für alle, die ahnen, dass Meinungen und bessere Argumente nicht der Weisheit letzter Schluss sind.

Klett-Cotta. Hardcover, 175 Seiten
Hier können Sie das Buch ansehen und bestellen:

Der Dialog: Das offene Gespräch am Ende der Diskussionen

Newsletter

Ca. alle 2 Monate verschicke ich einen Newsletter mit einem Überblick zu kommenden Seminaren und Vorträgen. Außerdem gibt es, für alle, die Interessen und Wohnregion eintragen, kurzfristige Erinnerungen an Seminare, bei denen es noch freie Plätze gibt.
Und wer mich kennt, weiß, dass ich meine Leserinnen und Leser gerne zwischendurch mit Texten und Geschenken erfreue.

Anmeldung

Termine

Ich sammle meine Schätze ein

17. Dezember 2017
Schloss Retzhof

8340, Leitring/Wagna (Stmk)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Dialogische Beziehungskunst

01. Februar - 10. Juni 2018
St. Virgil Salzburg

Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg-Aigen (Sbg)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Neun Mal besser schreiben

16. - 18. März 2018
St. Virgil Salzburg

Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg-Aigen (Sbg)
Infos und Anmeldung

Ausgebucht - Warteliste

Federleicht!

24. - 25. März 2018
Bildungshaus St. Hippolyt

Eybnerstraße 5, 3100 St. Pölten (NÖ)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Naseweisheiten

13. April 2018
Kulturzeughaus (KUZ) Perg

Fadingerstr. 2, 4320 Perg (OÖ)
Infos und Anmeldung

Plätze frei

Federleicht!

Federleicht - die kreative Schreibwerkstatt

Mein neues Buch ist da! Es weist den Weg vom ersten, luftig leicht geschriebenen Wort hin zu einem Leben, in dem das Schreiben eine Rolle spielen darf. "Wie die Kraft Ihrer Worte zur Lebenskraft wird", dieser Untertitel ist ernst gemeint und darf sich Seite für Seite weiter erfüllen.

 

Praktisches

Brauchbares aus meinen Werkstätten

Coaching, Körper, Trauerarbeit.
Meine Lieblingsübungen zum Ausprobieren. Texte zum Weitergeben. Gedankenspiele, Gedankenbilder, und viele 5-Minuten-Tricks für Leichtigkeit, Erdung, Gelassenheit und Klärung.

Ausprobieren erlaubt, Weiterempfehlen erwünscht!

 

Der heiße Tipp

An dieser Stelle bewerbe ich wertvolle Fremdveranstaltungen, für die ich die Hand ins Feuer lege.

LAVIA - Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Danke! Danke!! ... Danke!!!
Das ist das erste, was mir einfällt, wenn ich an Mechthild Schröter-Rupieper und ihre Arbeit denke. Sie betreut trauernde Kinder und Jugendliche im gesamten Ruhrgebiet, ist immer da, wenn man sie braucht, schenkt Lebensfreude und praktischen Rat in Lebenslagen, bei denen man normalerweise nur noch schweigen kann.

LAVIA - so heißt der Förderverein, der die wunderbare Arbeit möglich macht. Man kann Mitglied werden, man kann spenden - im Wissen, dass man eine wichtige, große, großartige Sache unterstützt.

IBAN:

DE18 4205 0001 0160 1452 79
BIC: WELADED1GEK

Helfen Sie mit? Ich tu's!

 

Teilnehmerstimmen

Es war keinen Moment langweilig, die Stifte flogen über die Seiten und die Zeilen sprudelten aus mir heraus. Barbara weckte in jedem von uns verborgene Schätze, die wir gerne zu Papier brachten. Bei mir setzte ein gewisser Reinigungsprozess ein, der mein inneres Kind hüpfen ließ.

C.W., "der poetische Blick"

 
Top