Kontakt

Termine

Ein Wochenende mit dir

Poesietherapeutische Schreibwerkstatt
Freitag, 30.10.2020 - Sonntag, 1.11.2020
Schreiben Barbara Pachl-Eberhart

Zwei innige Schreibtage zwischen Himmel und Erde

Verbinden Sie sich liebevoll mit einem Menschen, der der schon gestorben ist und der Ihnen am Herzen liegt. Schreibübungen aus der Poesietherapie führen Sie auf sicherem Pfad durch ein Wochenende, in dem Sie Kontakt aufnehmen, Erinnerungen sammeln und mit anderen Menschen gemeinsam lachen, weinen, schwach, kraftvoll und mutig sein dürfen.

Barbara Pachl-Eberhart, ausgeblidet in Poesie- und Bibliotherapie und selbst Witwe und Mutter zweier Kinder im Himmel, führt sie an sicherer Hand durch das Tor zur Vergangenheit, hinein in eine Gegenwart, in der Ihr gestorbener Mensch präsent und auf seine Weise lebendig sein darf.


Inhalt: Wir werden Erinnerungen aufstöbern, Geschichten schreiben und erzählen, Worte für unsere Gefühle finden und sie in sicherem Rahmen teilen, wir werden nach Berührungspunkten und Beziehungs-Pforten im Hier und Jetzt suchen. Wir werden den Menschen, den Sie lieben, auf seine Weise lebendig machen und auf vielfältige Weise schreibend mit ihm kommunizieren - Antwort nicht ausgeschlossen.

Kreatives Schreiben und Poesiepädagogik

Schreiben hilft,
Ordnung im Kopf zu machen.
Geschichten abseits des Alltäglichen aufzuspüren.
Neue Blickwinkel zu erobern.

Schreiben heilt,

weil es Sprachlosigkeit überwindet,
weil es festgefahrene Sichtweisen erlöst,
weil es uns die Hoheit über unsere eigene Geschichte zurückgibt.

Schreiben macht Spaß,
wenn Spielen erlaubt ist,
wenn Kunst entsteht,
wenn sich Kreativität voll Leichtigkeit entfaltet.

Schreiben, das heißt für mich vor allem:

Den inneren Kritiker für eine Weile auf Urlaub zu schicken. Diese innere Stimme, die uns tagtäglich erzählt, dass wir nicht gut genug sind, für einen Moment zum Schweigen zu bringen. Und ein paar Stunden lang ... frei zu sein. Ich habe den Verdacht, dass dieser strenge Zensor etwas mit dem berühmten „Ego“ zu tun hat, das wir doch so gerne hinter uns lassen würden.

Was passiert, wenn wir mögen, was wir tun? Wenn wir aus der Fülle schöpfen? Wenn wir den Wasserhahn aufdrehen und ... einfach mit Freuden loslegen?

„Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen.“
(Mark Twain)

Einblick in meine Arbeit als Schreibpädagogin finden Sie auf www.sonnenseitengluecksmomente.at

Ort

Bildungshaus St. Arbogast

Montfortstrasse 88 6840 Götzis (Vbg)

arbogast.at

Datum | Uhrzeit

von Freitag, 30.10.2020 - 17:00 Uhr
bis Sonntag, 1.11.2020 - 12:00 Uhr

Seminarbeitrag

Wird noch bekannt gegeben

Kurszeiten

Fr.: 17:00 bis 18:00 und 19:00 bis 20:30
Sa.: 9:30 bis 12:30 und 14:30 bis 18:00
So: 9:30 bis 12:00

Anmeldung

Wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren, schreiben Sie uns bitte eine Email an anmeldung(at)barbara-pachl-eberhart.at.

Bitte geben Sie in Ihrer Mail Ihren Namen und den Titel ("Ein Wochenende mit dir") und Termin des Seminars (30.10.-1.11.2020) an.

Wir informieren Sie umgehend, sobald eine Anmeldung über das Bildungshaus St. Arbogast möglich ist.

Newsletter

Möchten Sie über aktuelle Seminare, Vorträge, Online-Kurs-Angebote und spezielle inhaltliche Leckereien informiert werden? Gerne sende ich Ihnen meinen Newsletter zu.

Anmeldung

"Wunder warten ..."

Barbara Pachl-Eberhart Wunder Buch

Mein neues (viertes) Buch ist da: "Wunder warten gleich ums Eck" Mit 17 Illustrationen aus meiner Feder

Ab 1.10. in allen Buchgeschäften erhältlich.
Hier der Klappentext:

Wunder geschehen – für den, der dafür offen ist. Barbara Pachl-Eberhart notiert regelmäßig »Wundertag« in ihren Kalender. Das heißt für sie: spazieren gehen, ein Wunder entdecken und darüber schreiben. Mit offenen Sinnen bemerkt die Erfolgsautorin tatsächlich an jedem dieser Tage ein Wunder – im Miteinander der Menschen, im strahlend stolzen Lächeln eines Kindes, in einer blitzartigen Erkenntnis, die alles verwandelt.

In diesem Buch berichtet sie darüber – mal komisch, mal berührend und immer liebevoll. Ihre Geschichten sind eine Einladung, sich selbst von scheinbar Bekanntem verzaubern zu lassen und ein Leben zu entdecken, das wahrhaft wundervoll ist.

Mit 17 Illustrationen aus meiner Feder

 

Teilnehmerstimmen

Liebe Barbara,

ich möchte Dir hiermit noch einmal für die tollen Seminartage danken. Man merkt, dass Du Deine Schreibseminare aus und mit Leidenschaft machst. Das und Deine Herzlichkeit schaffen einen Raum, in dem man sich wohl fühlt und in dem sich die Kreativität, die in einem steckt, frei entfalten kann.

Ich war begeistert von all den Übungen, die wir gemacht haben, denn sie haben immer etwas zu Tage gefördert, von dem ich nicht glaubte, dass ich so in der Art schreiben könnte. So geht es mir jetzt übrigens auch mit den Schreibimpulsen, die Du seit dem Seminar immer wieder an uns schickst. Da verwundert es also kaum, dass ich mich schon auf ein weiteres Seminar bei Dir angemeldet habe, auf das ich mich schon sehr freue!

C.B., "Sonnenseiten, Glücksmomente und Honigtropfen auf Papier

 

Der heiße Tipp

An dieser Stelle bewerbe ich wertvolle Fremdveranstaltungen, für die ich die Hand ins Feuer lege.

LAVIA - Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

Danke! Danke!! ... Danke!!!
Das ist das erste, was mir einfällt, wenn ich an Mechthild Schröter-Rupieper und ihre Arbeit denke. Sie betreut trauernde Kinder und Jugendliche im gesamten Ruhrgebiet, ist immer da, wenn man sie braucht, schenkt Lebensfreude und praktischen Rat in Lebenslagen, bei denen man normalerweise nur noch schweigen kann.

LAVIA - so heißt der Förderverein, der die wunderbare Arbeit möglich macht. Man kann Mitglied werden, man kann spenden - im Wissen, dass man eine wichtige, große, großartige Sache unterstützt.

IBAN:

DE18 4205 0001 0160 1452 79
BIC: WELADED1GEK

Helfen Sie mit? Ich tu's!

 

Federleicht!

Federleicht - die kreative Schreibwerkstatt

Meine Erfahrung aus zehn Jahren als Schreibpädagogin, in einem Buch zusammengefasst und mit leckeren, bewährten Übungen versehen: "Federleicht" weist den Weg vom ersten, luftig leicht geschriebenen Wort hin zu einem Leben, in dem das Schreiben eine Rolle spielen darf. "Wie die Kraft Ihrer Worte zur Lebenskraft wird", dieser Untertitel ist ernst gemeint und darf sich Seite für Seite weiter erfüllen.

 
Top